Gemeinde / Geschichte

Der Ort Ohorn mit ca. 2.400 Einwohnern und einer Fläche von 12 qkm liegt im Landschaftsschutzgebiet eingebettet in die Ausläufer der Westlausitzer Bergkette.
Das Zentrum bildet das Mitteldorf mit Bürgerhaus, Grundschule, Kinderhaus, Turnhalle, Kirchlehn und Dienstleistungseinrichtungen. Im Osten schließt sich das Oberdorf an. Vom Tanneberg mit seiner Wanderschutzhütte und Grillplatz kann man die Aussicht auf das Lausizter Bergland, die Sächsische Schweiz bis ins Osterzgebirge und nach Tschechien genießen. Im Süden liegt der Ortsteil Röder mit dem benachbarten Naturbad „Buschmühle“  und in Richtung Westen liegt die Fuchsbelle. Im Norden, am Fuße des Schwedensteins, befindet sich der Ortsteil Gickelsberg.
Die erste urkundliche Erwähnung Ohorns ist auf das Jahr 1349 zurückzuführen.
Die Ansiedlung erfolgte direkt am Südhang des Schleißberges (421 m ü.NN) als höchste Erhebung.
Ursprünglich war Ohorn ein reines Waldhufendorf, rechts und links des Flüsschens „Pulsnitz“ gelegen. Die traditionelle Vergangenheit wurde geprägt durch die Entwicklung und Herstellung von textilen Bändern, der dazu notwendigen Maschinen (Webstühle) einerseits, und der dörflichen Landwirtschaft andererseits. Gleichzeitig entwickelte sich ein vielseitiges Handwerk.
Heute gibt es Textil- und Metallindustrie, Handwerk und Dienstleistungen als auch Landwirtschaft in der Gemeinde.
Ohorn ist von ausgedehnten Wäldern umgeben, die den Gästen eine aktive Erholung bieten. Eine Vielzahl ausgeschilderter Wanderwege und  Radwanderwege zeigt den Gästen die notwendige Orientierung. Die Ausflugslokale mit gutbürgerlicher Küche laden zum Verweilen ein.
Unsere Besucher erreichen Ohorn am bequemsten über die Bundesautobahn A 4 mit der direkten Abfahrt „Ohorn“.  Bahnanschluss ist über Pulsnitz möglich.  Aufgrund der territorialen Lage eignet sich Ohorn ausgezeichnet für Ausflüge in die Landeshauptstadt Dresden, in die Sächsische Schweiz, in das Zittauer Gebirge aber auch nach Tschechien.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Ohorn
Schulstraße 2
01896 Ohorn

Tel 035955-72356
Fax 035955-73679
eMail gv@ohorn-sachsen.de