Ohorner Prellballer sind Süddeutscher Meister 2019

Die Prellballjugend des TSV 1865 Ohorn sorgt für eine Überraschung


Der ein oder andere Prellballfan hat vielleicht noch die im vergangenen Jahr vom TSV 1865 Ohorn in
Großröhrsdorf veranstaltete Süddeutschen Meisterschaften der Jugend in Erinnerung. Nun ist schon
wieder ein Jahr vorbei. Die Süddeutschen Meisterschaften der Jugend wurden am 23. Februar 2019
vom TV Huchenfeld in Pforzheim ausgetragen. Also reisten die Ohorner mit zwei Mannschaften nach
Baden-Württemberg. Der Weg sollte sich lohnen.
Die Spieler Philip Katterbe, Florian Hartmann und Edgar Schwarze spielten in der AK 11-14 Jahre
gegen 5 weitere Mannschaften aus dem Süden Deutschlands. Gespielt wurde diesmal nicht im
Staffelmodus, sondern Jeder gegen Jeden. Die Jungs gewannen 4 von 5 Spiele und verloren nur
knapp gegen den VfL Waiblingen mit 2 Bällen. Nach allen Spielen waren die ersten 3 Mannschaften
punktgleich.
Der VfL Waiblingen, TV Freiburg-Herden und unsere Jungs. Alle 3 waren zur Deutschen Meisterschaft
qualifiziert. Es musste nun noch der Süddeutsche Meister ausgespielt werden. Bei der Verlosung
hatte Freiburg-Herden das Freilos gezogen und stand somit schon im Finale. Die Ohorner Jungs
mussten wieder gegen den VfL Waiblingen spielen. Es war ein spannendes Spiel. Die Waiblinger Fans
feuerten ihre Mannschaft lautstark an. Unsere Jungs ließen sich nicht beirren und spielten
konzentriert und ruhig miteinander. In den 2 x 5min ging es hin und her. Ab der Mitte der 2. Hälfte
wurden die 3 immer sicherer. Am Ende gewannen sie knapp mit 2 Bällen. Die Freude war groß.
Einzug ins Finale.
Nach einer kurzen Pause folgte das Finale gegen Freiburg-Herden. Der Rausch vom vorherigen Sieg
war bei den Dreien noch deutlich anzumerken. Etwas nervös begann das Spiel, aber dann machte
Florian mit sicherem Spiel Punkt um Punkt. Auch bei Philip und Edgar saß jede Vorbereitung und
jeder Schlag. Alle sahen ein tolles Zusammenspiel der Drei. Super Teamarbeit. Sieg mit 5 Bällen. Die
Überraschung war gelungen. Süddeutscher Meister 2019! Alle Ohorner Prellballer waren aus dem
Häuschen.
In den letzten Monaten konnten die „Kleinen“ der männlichen Jugend 11-14 allerdings auch von den
vielen gemeinsamen Trainingseinheiten mit den „Großen“ der männlichen Jugend 15-18 lernen. Die
Prellballer Nick Hartmann, Oskar Schwarze, Lukas Wilke und Fabian Wolf vertraten den TSV 1865
Ohorn in ihrer Altersklasse in Pforzheim. Sie absolvierten 5 Spiele. Nach 2 gewonnen Spielen konnte
leider kein weiteres Spiel gewonnen werden. Aber Sie zeigten in einigen Ballwechseln was sie können
und machten es ihren Gegnern nicht einfach. Sie kämpften bis zum Schluss um jeden Ball.
Die Trainer sind sehr stolz auf die „Großen“ Jungs, welche ohne Ligaerfahrung eine solche Leistung
zeigen können. Damit war es ein äußerst erfolgreiches Wochenende für den TSV 1865 Ohorn! Die
nächsten Ziele für die aus dem Rödertal und Ohorn stammenden Spieler sind damit gesteckt!
Die Teilnahme an der Deutsche Meisterschaft am 6./7. April in Winterhagen (Nordrhein-Westfalen)
für die AK 11-14 steht fest, während die Jungs der AK 15-18 als Nachrücker gelistet sind. Somit geht
das Training in die nächste Runde… hoffentlich für beide Teams.


Artikel von Susann Reichel

Zurück